Winklmayr GmbH | Lederwaren | Wels, Tapezierer, Sattler, Reperaturservice, Lederwaren aller Art, Spezialanfertigung, Massanfertigung, - Geschichte
Geschichte

Geschichte


Bei der Firmenfeier unseres Unternehmens im Rahmen einer festlichen Veranstaltung, bei der wir
über 300 Gäste begrüßen durften, feierten wir das 100jährige Firmenjubiläum. Im Hause
Kaiser-Josef-Platz 16A versammelten sich prominente Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, Lieferanten und Kunden .

Gegründet im Jahre 1901 von Johann Kammerer, Sohn eines Sattlermeisters aus Vorchdorf, befand sich die Werkstätte zunächst im ehemaligen Betriebsgebäude der Würzburger Brauerei am Kaiser-Josef-Platz 23.

Als Johann Kammerer 28 Jahre später verstarb, trat seine Nichte Rosa die Nachfolge an und heiratete Hans Winklmayr, der zu dieser Zeit bereits als Geschäftsführer in der Firma tätig war.

Vize-Bgm. Wirtschaftsstadtrat Dr. Bernhard Ploier, Firmeninhaber Senator Georg Winklmayr mit Auszeichnung,
Senior-Chefin Aloisia Winklmayr, Bgm. Dr. Peter Koits und Senior-Chef Hans Winklmayr, v.l.n.r.

Das Ehepaar Winklmayr entschloss sich 1933, das Haus Kaiser-Josef-Platz 16a zu kaufen und richtete im Erdgeschoss auf 23qm eine Sattlerwerkstätte ein. Das Gebäude - während des Krieges zweimal von Bomben beschädigt und wieder aufgebaut - beherbergt bis heute den Betrieb, der sich in den späten 40er Jahren auf die Taschnerei umzustellen begann. Um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, legte die nächste Generation bereits die Prüfung zum Sattler- und Taschnermeister ab.

Gleichzeitig war die Vergrößerung der Werkstatt auf 40 qm erforderlich, denn zusätzlich zur Taschnerei erweiterte der Betrieb seinen Arbeitsbereich um die Fahrzeugsattlerei sowie die Versorgung der landwirtschaftlichen Industrie mit Traktorsitzen und Einfriedungen.
Aufgrund der selbst erzeugten Taschnerprodukte lag es nahe, ein Detailgeschäft zu eröffnen, das seit 1955 besteht und in den folgenden Jahren einen kontinuierlichen Aufschwung nahm.



Dr. Walter Breitwieser, Mag. Paul Breitwieser, Bgm. der Stadt Wels Dr. Peter Koits,
Landeshauptmann- Stellvertreter DI Erich Haider, v.l.n.r.

Erst die zunehmenden Billigimporte und der Trend weg von der Leder- zur Kunststoffschultasche veranlassten die Firma Winklmayr, ihre Taschenherstellung einzuschränken. Stattdessen spezialisierte man sich auf Sonderanfertigungen von Trachten- und Werkzeugtaschen, in der Sattlerei auf die Auto-Ausstattung sowie das Restaurieren von Oldtimer-Fahrzeugen.

Nach anfänglich 23qm verfügt das Unternehmen heute über eine Betriebsfläche von 258qm für Verkauf, Logistik und Produktion samt modernst eingerichteter Werkstätte und beschäftigt sechs Mitarbeiter.

Mit diesem Rückblick unterstrich Seniorchef Hans Winklmayr den Unternehmerischen Mut mehrerer Generationen, der zum Erfolg geführt hat. Besonders herzlich ließ er die Ehrengäste Ing. Dr. Paul Rübig, Präsident des Europäischen Wirtschaftsbundes, Nationalrat Georg Oberhaidinger, Landeshauptmann-Stellvertreter DI Haider, die Landtagsabgeordnete Anni Eisenrauch, den Bürgermeister der Stadt Wels, Dr. Peter Koits, die Vize-Bürgermeister Wirtschaftsstadtrat Dr. Bernhard Ploier und Dr. Bernhard Wieser, die Stadträte Hochhauser, Brandhuber und Prof. Mag. Alfred Klinglhuber, zahlreiche Gemeinderäte, Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Josef Gruber, den Chef des Bezirkbauamts, Hofrat DI Helmut Liebisch, den Obmann der Bezirksstelle Wels in der Wirtschaftskammer, Andreas Stockinger und Bezirksstellensekretär Dr. Alfred Spiessberger, willkommen. Unter großem Beifall stellte Hans Winklmayr die neu kreierte "Politiker-Aktentasche" vor, bestehend aus einem kräftigen roten Haupt- und etwas weicherem schwarzem Vorderteil mit Seitenteilen und Boden aus blauem Kunststoff, besetzt mit grünen, naturgegerbten Lederecken.
Applaus erhielten die zahlreichen Grußbotschaften und Ansprachen, vor allem der Vortrag zum Thema "Der Kleinbetrieb als Hecht im Karpfenteich der EU" von Ing. DR. Paul Rübig, mit dem der EU -Abgeordnete die Bedeutung Mittelständischer Unternehmen hervorhob.

Bild: EU Abgeordneter Ing. Dr. Paul Rübig, Seniorchef Hans Winklmayr, v.l.n.r.

Das Wissen um diese Bedeutung kam auch in der Auszeichnung für Firmeninhaber Senator Georg Winklmayr zum Ausdruck: Die Verleihung der Verdienstmedaille der Stadt Wels würdigt seine Leistung und Bereitschaft, sich den Veränderungen des Marktes anzupassen und die Geschäftsfelder seines Betriebes bedarfsorientiert zu erweitern.

 

Winklmayr GmbH | Lederwaren | Wels, Tapezierer, Sattler, Reperaturservice, Lederwaren aller Art, Spezialanfertigung, Massanfertigung,